Herbst-RTF

Herbst-Radtouristikfahrt des VfR Büttgen

Am Samstag, den 14. Oktober 2017, lädt der VfR Büttgen zur 35. Auflage seiner Radtouristikfahrt (RTF) ein. Dabei setzt Organisationsleiter Norbert Hilke insbesondere auf günstige Witterungsverhältnisse, da die Beteiligung maßgeblich davon abhängt.

Start- und Zielort ist das Radsportforum, gestartet wird zwischen 10 bis 12 Uhr. Teilnehmen können neben den Touristikfahrern, dies sind Fahrer mit einer persönlichen Wertungskarte des Bundes Deutscher Radfahrer, unter der Kategorie „Trimmfahrer“ auch alle Hobbyfahrer mit guter Kondition.

Die Anmeldung kann auch über scan & bike erfolgen! logo-links-high

Die Startgebühr beträgt für Wertungskarteninhaber 4 EURO, für Trimmfahrer 6 EURO. Dafür  werden drei attraktive Touren von 44, 76 und 111 Kilometern angeboten. Sie führen vornehmlich auf wenig befahrenen Straßen durch den Rheinkreis Neuss, Kreis Heinsberg und den Erftkreis.

In angemessenen Abständen sind Kontrollstellen eingerichtet, wo die Fahrer mit Getränken und Essen versorgt werden. An verkehrstechnisch neuralgischen Punkten sind Streckenposten im Einsatz.
Wer die angebotenen Touren erfolgreich absolviert hat, dem werden, je nach Auswahl der Streckenlänge, drei, zwei oder ein Punkt in die Wertungskarte eingetragen. Am Saisonende wird Bilanz gezogen, die Punktbesten werden ausgezeichnet. Zu den vielfältigen organisatorischen Vorbereitungen gehören neben den Absprachen mit den Kreisbehörden die Beschilderung der Strecken, die Besetzung der Kontrollstellen und Streckenposten.

An Start und Ziel (Olympiastr. 5, 41564 Kaarst) werden die Fahrer mit einem reich- haltigen Angebot an Getränken und Speisen verwöhnt.

Parkmöglichkeiten bestehen in ausreichender Menge an der Radsporthalle, am Schwimmbad,  in Höhe des Friedhofes und auf dem Park + Ride-Platz der S-Bahn-Station.

Streckenbeschreibung:

T 1 – Tour 1 (43 km) Radsporthalle Büttgen; Grefrath; Streckenteilung (T 2 – T 3) Hemmerden; Orken; Jüchen; Kelzenberg (K 3); Kamphausen; Odenkirchen; Dürselen; Wey; Steinforth-Rubbelrath; Glehn; Kleinenbroich; Radsporthalle Büttgen;

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=owzxopvujenqbcvu

Tour 2 (75 km) Radsporthalle Büttgen; Grefrath; Streckenteilung (T 2 – T 3) Hülchrath; Neukirchen; Ramrath; Widdeshoven; Anstel; Rommerskirchen (K 1) Kraftwerk Neurath; Allrath; Vollrather Höhe; Streckenteilung (T 3); Gustorf; Jüchen; Kelzenberg (K 3)  – Weiter wie Tour 1

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zlvzfwshezhyycjg

T 3 – Tour 3 (111 km) Radsporthalle Büttgen; Grefrath; Streckenteilung (T 2 – T 3); Hülchrath; Neukirchen; Ramrath; Widdeshoven; Anstel; Rommerskirchen (K 1); Kraftwerk Neurath; Allrath; Vollrahter  Höhe; Streckenteilung (T 3); Neurather Höhe; Oppendorf (K 2); Niederempt; Kirchherten; Jackerath; Wanlo; Hochneukirch; Kelzenberg (K 3); – Weiter wie Tour 1

http://www.gpsies.com/map.do;jsessionid=7235A9BDB91F12415552CDA3CD7DCD54.fe2?fileId=pjpjznpmkqovczni

5 Kommentare zu Herbst-RTF

  1. Antje sagt:

    Hallo, gibt es eine Durchschnittsgeschwindigkeit?

    • Ulrich sagt:

      Der Charakter einer RTF ist, dass jeder das Tempo fahren kann, das er/sie will. Es kann ganz schön sein, wenn sich eine Gruppe von Radfahrern findet, die mit dem gleichen Tempo fährt. Ansonsten fährt man halt alleine.
      Ich habe bei RTF schon ältere und sehr beleibte Menschen gesehen, die im Schnitt unter 20 km/h gefahren sind. Manchmal gibt es auch Leute, die mit Triathlonrad einen Schnitt über 35 km/h fahren. Die meisten aber fahren irgendwas dazwischen.

  2. Christoph sagt:

    Hallo,
    Ist es möglich, die Herbst RTF auch per Mountain Bike mitzufahren?
    Dies wäre ganz schön, da ich kein Rennrad habe, gerne aber mal auf der Straße unterwegs bin.
    Gruß

  3. Juergen sagt:

    Warum ist der Start der 110km Strecke bei GPSIES in Bedburg???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.